LUNG: Bohranzeige

Zu jeder geplanten Bohrung müssen bestimmte Angaben an das Landesamt für Umwelt, Naturschutz und Geologie (LUNG) Mecklenburg-Vorpommern übermittelt werden. Früher erfolgte dies umständlich und oft uneinheitlich per Word- oder PDF-Datei. Mittlerweile dient dazu die webbasierte kartengestützte Bohranzeige.

Per Web-Formular werden Adressdaten, technische Daten zur Bohrung (z. B. das Bohrverfahren) und der geplante Bohrtermin angegeben. In der interaktiven Karte kann zudem der Bohransatz (die Koordinate der Bohrung) erfasst werden.

Auf diese Weise können alle benötigten Daten in einheitlicher Form an das LUNG übermittelt und dort automatisiert weiterverarbeitet werden. Es ist komfortabler und zeitsparend - für den Nutzer und für die Behörde.

  • Leistungen:
    Programmierung und Gestaltung der Kartenbasierten Website, Programmierung des automatisierten Datenexportes aus MS Outlook, Programmierung des Importes und der Darstellung in der lokalen Datenbank
  • Kunde:
    LUNG M-V Güstrow
  • Tags:
    Web
  • Website:
    lung.mv-regierung.de

Weitere Projekte